top of page
Suche
  • AutorenbildJule

Das "Getting Ready"

Der große Tag ist endlich gekommen - doch bevor ihr euch als Paar das erste Mal vor der Trauung zu Gesicht bekommt, steht das “Getting Ready”. Diese “sich fertig machen”-Zeit ist für die meisten Paare (häufig vor allem für die Bräute) selbst ein wichtiger Bestandteil der Hochzeit und wird deshalb ebenso zelebriert.



Die richtige Location.

Wo sollte das Getting Ready am besten stattfinden? DEN richtigen Ort dafür gibt es selbstverständlich nicht. Was viele Bräute oder Bräutigame allerdings bevorzugen, ist eine Location, die sich nahe an der Feier-/Traulocation befindet, damit der Weg nicht mehr allzu lang ist, oder die sich sogar direkt bei dieser befindet. Dazu eignet sich beispielsweise das Hotelzimmer, in dem das Brautpaar nach ihrem großen Tag die Nacht verbringt. Vielleicht gibt es aber auch einen Ort, der bei den Beteiligten ein besonders schönes Gefühl auslöst - wie beispielsweise das Elternhaus.



Dekoration.

Nicht nur die Trau-/Feierlocation kann mit Dekoration verschönert werden…


Wer ist dabei?

Wer beim Getting Ready dabei ist, ist selbstverständlich der Braut und dem Bräutigam überlassen. Die beiden können sich gemeinsam fertig machen oder auch einzeln. Viele Bräute nutzen das Getting Ready sehr gern, um nochmal etwas Zeit mit ihren Brautjungfern zu haben, viele Männer haben gern noch etwas ruhige Zweisamkeit mit ihrem Trauzeugen. Am Ende ist und bleibt es natürlich euch überlassen, mit wem ihr die Zeit des Getting Readys am liebsten verbringen wollt, bevor euer großer Tag so richtig losgeht.



Die richtigen Outfits.

Die richtigen Outfits während des Getting Readys sollten in jedem Fall gemütlich sein - die (ungemütlich) Kleider und Schuhe werden schließlich noch den restlichen Tag, Abend und die Nacht getragen. Für einen “besonderen Touch” werden von Braut und Anhang gern Kimonos in weiß, rosa, beige oder jeder anderen Lieblingsfarbe der Braut, die beispielsweise mit “Braut” und “Brautjungfer” beschriftet werden, genutzt.



Essen & Getränke.

Für ausreichend (alkoholische) Getränke (Sekt darf nicht fehlen, aber bitte in Maßen) sollte in jedem Fall gesorgt sein. Dabei sollte jedoch nicht vergessen werden, dass (vor allem) der (vermutlich) unruhige Magen der Braut (oder des Bräutigams) auch etwas Nahrung vertragen kann. Perfekt eignet sich verschiedenes Gebäck, Gemüsesticks, Salzbrezeln, Sweets jeder Art und und und.


Geschenke.

Gern wird diese Zeit genutzt, um gegenseitig Geschenke von Braut/Bräutigam und den anderen am Getting Ready Beteiligten auszutauschen - wenn dies gewünscht ist, denn Geschenke sind selbstverständlich kein Muss! Die ein oder andere Braut möchte sich allerdings beispielsweise gern für die Unterstützung der Planung bei ihrer Trauzeugin bedanken, oder der beste Kumpel vom Bräutigam möchte die Freundschaft mit einer Geste untermauern.



Fotografie & Videografie während des Getting Readys.

Diese Zeit mit der/dem Trauzeuge/in, der besten Freundin oder dem Bruder, der Schwester, den Eltern oder der ganzen “Brautjungferngang” kann selbstverständlich vom Foto-/Videografen festgehalten werden, damit ihr die Erinnerungen auch bildlich für immer festgehalten habt. Dabei können authentische Bilder und Aufnahmen beim Styling oder in (hoffentlich) ausgelassener und freudiger Stimmung mit den besten Freundinnen oder Verwandten im kleinen Kreis entstehen. Auch können schöne Vorher-Nachher-Bilder erstellt und Detailaufnahmen von Schuhen, Kleidung, Styling, Papeterie, Ringe und Schmuck gemacht werden. Häufig ist am restlichen Tag wenig Zeit für “gestellte” Fotos - während des Getting Readys jedoch ist meist genügend Zeit, um ein paar schöne Detailaufnahmen von beispielsweise Braut, Trauzeugin und Brautjungfern zu machen



Was ist das Tolle am Getting Ready?

Das Getting Ready ist eine Zeit, in der die zumeist aufgeregte Braut oder der Bräutigam die Zeit vor dem Trubel der Hochzeit nutzen können, um gemeinsam mit ihren Liebsten im kleinen Kreis von ihrer Aufregung abgelenkt zu werden und ein paar schöne und einzigartige Momente mit diesen zu erleben.


Eure Jule

(Quelle Fotos: Alexander Bartsch Hochzeitsreportagen; https://www.alex-fotografiert-liebe.de)






9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page